Superfoods

Quinoa und Rote Bete

Nicht immer ist der Run auf “Superfoods” eine gute Geschichte. Das gilt insbesondere für Quinoa. Die Nachfrage ist so groß, dass Quinoa selbst dort angepflanzt wird wo es nicht hingehört.

Mehr lesen

 

“Ein Wunder der Natur” und vielseitig einsetzbar. Längst muss es nicht die geschmacklose eingelegte und geriffelte Bete aus dem Glas sein. Wir sagen Ihnen, was Sie Cooles aus Roter Bete machen können.

Mehr lesen

Foie gras

Schlemmen ohne stopfen

Immer mehr Spitzenköche verbannen die „Foie gras“, die „fette Leber“ aus ihren Küchen. Drei-Sternekoch Thomas Bühner arbeitet mit der ungestopften, das Dresdner Gourmetrestaurant „Bean & Beluga“ hat die Stopfleber von der Speisekarte gestrichen.

Vincent Klink, der in seiner „Wielandshöhe“ in Stuttgart gerne bodenständige und trotzdem begnadete Gerichte serviert, erinnert sich gerne an seine Kindheit im Nördlinger Ries. Dort hatte er bei einem Bauern Gänse zu hüten. Die fraßen Brennnessel und Nudelreste. „Die Tiere waren feist und auch ihre Lebern gediehen prächtig, das aber sehr langsam“, erinnert sich Klink. Und fragt sich, „warum kommt niemand auf die Idee, dieses Kulturgut so herzustellen wie die Oma und Gänselieseln das damals machten?“ Bei Klink gibt es keine Gänseleber. Mehr lesen

Gut essen gehen

Besondere Restaurants

Das Tor zur Sake Welt

der Ichishima Silk Deluxe Junmai

Der klassische Fall tritt ein: der Foodhunter liebt Sake, die Foodhunterin nicht. Zu spröde und staubig für die Weintrinkerin. Doch es gibt immer ein erstes Mal und immer ein Produkt, das in eine neue Welt einführt. So geschehen im Sake Kontor Berlin mit dem “Ichishima Silk Deluxe Junmai”. Dieser geschmeidige Sake ist verantwortlich, dass die Foodhunterin nie mehr sagen wird: Sake mag ich nicht.

Wir besuchen Susanne Rost-Aoki in ihrem Sake Kontor Berlin. Der Foodhunter bereits im Glück, die Foodhunterin sich mehr den exotischen Etiketten hingebend als den Inhalten. Dutzende von Sake in den Regalen – sortiert nach Typen, Regionen, Preisen. – Wie in einer exklusiv sortierten Vinothek.

Es gibt immer ein erstes Mal und immer ein Produkt, das den Anfang für neue Gaumenexpeditionen macht.

“Sollen wir eine kleine Reise starten”, fragt Susanne Rost-Aoki. Ja, aber bitte nur für den Herrn. Frau Rost-Aoki lässt ein feines Lächeln über ihr Gesicht gleiten, fast so, als wüsste sie, dass  die Sake-mag-ich-nicht-Bekennerin unter ihrer Anleitung bald eines Besseren (Geschmacks) belehrt sei.

Ihre erste Empfehlung ist der Ichishima Silk Deluxe Junmai und da passiert es. Aus einer Schnupper- und Kostprobe –  der Höflichkeit geschuldet – erwacht Begeisterung.

Mehr lesen.

"Die geilste Butter der Welt"

Wie Köche aus Butter eine Gourmetfreude machen

 

Von ausgesuchten Milchlieferanten, monatelang gereift, Butter mit Charakter eben. Foodhunter-Autor Oliver Zelt hat den Köchen entlockt, was den “einfachen” Brotaufstrich so besonders macht.

“Köche wollen zeigen, dass Fett mehr ist als der hellweiße Quader aus dem Supermarktregal und dass mit ein paar Meersalzkrümeln oder Kräuterblättchen noch lange kein Edelprodukt entsteht. Mit Lust und Leidenschaft entsteht eine Butter mit Charakter, mit ordentlichem Wums auf der Zunge”, sagt er.

Virgin Butter

Wo Oliver Zelt die ‘geilste Butter der Welt’ entdeckt hat oder wer der angesagteste Rahmveredler unter den Köchen ist, erfahren Sie bei uns.

Mehr lesen