• Chateau Magnol, Chateaux Bordeaux, Bordeaux Wein (8)
    Bordeaux, Chateau Magnol © sabine_ruhland_foodhunter
  • Gardasee San Vigilio © sabine_ruhland_foodhunter
  • Almliebe © sabine_ruhland_foodhunter
  • Cafe Costa Rica
  • Côte d'Azur© sabine_ruhland_foodhunter

Kulinarische Besonderheiten

Auf den Geschmack gekommen ...

Foodhunters Networking

Vernissage Dr. Zietzschmann, Weingut Emil Bauer, Windspiel Gin & die französische Küche des Les Cuisiners

Wenn Foodhunter Winzer, Hersteller, Gastronomen, Künstler zusammenbringen will, dann immer in entspanntem Rahmen. So entstand die Idee zur Vernissage mit Dr. Alexander Zietzschmann und seinen Bistro-Bildern. Als Location schlug Foodhunter das  Les Cuisiners im Stadtteil Lehel vor und hätte es besser nicht treffen können: Chef Jean-Marc Ferrara ist derart begeistert vom Stil, dass die Bilder noch lange die Wände seines französischen Restaurants zieren werden.  Hummer, Krabben, Fisch, Geflügel – die Rezepte dazu vom Intensivmediziner selbst kreiert, gekocht und mit der Hand fein säuberlich aufgeschrieben. “Alexander Zietzschmann kocht begnadet”, meinte einer der Gäste, auf dessen Jacht der Hobby-Künstler einige Tage die Schiffsreise  kulinarisch auf ein Niveau weit über Meeresspiegel hob.

vernissage-zietzschmann-emil-bauer-les-cuisiners-1

vernissage-zietzschmann-emil-bauer-les-cuisiners-12

Perfekte Ergänzung: die Top-Weine vom Weingut Emil Bauer aus der Pfalz. Martin Bauer war eigens nach München gekommen, um seine Philosophie den Münchnern näher zu bringen. Die waren derart angetan, dass die Weinbegleitung fast in einer Weinorgie endete. “Die Pfälzer sind ja bekannt dafür, gerne viel zu trinken. Aber ihr Münchner steht uns in nichts nach”, schmunzelte der Winzer. – Selber Schuld, lieber Martin, denn Martin Bauer fuhr Großes auf:  “2015er Pinot noir rosé”,  Riesling “out of space”, Weißburgunder “wonderful days”, Cuvée noir “drunk” und “2015er Gewürztraminer Auslese edelsüß”. – Alles perfekt abgestimmt auf die Gerichte von Jean-Marc. Vor allem “out of space” zum Wildfang Loup de mer ließ die Gäste in die Knie gehen.

Die Lust auf diesen Abend begann früh – bereits ab 17 Uhr war die Aperitif-Bar vor dem Restaurant heiß umrundet. Windspiel-Gin aus der Eifel als Einstieg – manch ein Gast derart angetan, dass der ersten, zweiten, dritten Runde auch noch eine vierte folgte. Für alle, die es prickelnd liebten, verwöhnte Martin Bauer mit dem “2013er Riesling Sekt brut nature”. “Dafür lass ich jeden Champagner stehen”, begeisterten sich die Gäste, die sich nicht nur als illustre Gruppe darstellten, sondern auch viele Gemeinsamkeiten entdecken, um künftig zusammenzuarbeiten.

Mit dabei u.a.: Dr. Alexander Zietzschmann und Gattin, Dr.med. Michael Toepfer, Christoph von Loeben (Rechtsanwalt) Alfred Zerhusen (Unternehmensberatung), Peter Kiehne (Airbus), Martin Bauer (Weingut Emil Bauer),  Fabian Riedel & Klaus Mendel (Crusta Nova), Barbara Eggerstedt-Fritz (Jaques Weindepot), Ehepaar Scherer (Scherer Herrenmode), Angela Wiegand (Wiegand-Glas), Kiren Alt mit Ehemann (Champor Restaurant), Thorsten Blüher (Prinz Myshkin) Dr. Dirk Müller Busch (Zahnarzt & Produzent Bio Olivenöl Oli de Santanyi)

Delikatessen

Was im Herbst den Gaumen erfreut