Der 5-Minuten-Spargel

Der 5-Minuten-Spargel

Grüner Spargel jetzt auch aus Schrobenhausen, entdeckt auf einem Münchner Wochenmarkt. Dabei dachten wir, die grünen Stangen seien die Domaine der Franzosen. Etwas weicher erscheint uns die deutsche Variante und geschmacklich auch nicht ganz so intensiv-erdig-nussig. Perfekt für “Grüner-Spargel-Einsteiger”, die auf die grünen Stangen bislang so gar nicht stehen. 

foodhunters-5-Minuten-Rezept

 

Olivenöl, ein Stück Butter und ein Stück frischen Knoblauch in eine warme Pfanne geben. Die etwas holzigen Endstücke des grünen Spargels abschneiden und die Stangen in eine Pfanne geben. Jede Stange sollte Kontakt zum Pfannenboden haben. Einige Minuten braten bis die Stangen eine Röstbräume annehmen und schön bissfest sind.

Den Bratspargel auf den Teller geben (samt Knoblauch, denn der schmeckt angebraten fantastisch!), leicht salzen und mit Parmesanspänen bestreuen. Fertig.

Eine traumhaft schnelle Vorspeise oder ein Quickie-Lunch.