von foodhunter
Kategorie: Esskultur

Sushi und die Kunst, es richtig zu genießen

Sushi und die Kunst, es richtig zu genießen

  Allerdings sollten die kleinen Happen mit einem Biss verzehrt werden oder – falls nicht möglich – das angebissene Stück sofort im Anschluss an das erste Stück gegessen werden. Ein Fauxpas wäre es, das angebissene Stück zurück auf den Teller zu legen. foodhunter erklärt die Feinheiten der Sushi-Kultur. Autorin Sabine weiterlesen…

von foodhunter
Kategorie: Regional & Delikat

Von Anis bis Zimt. Wintergewürze tun richtig gut!

Von Anis bis Zimt. Wintergewürze tun richtig gut!

  Autorin Sabine Ruhland, Fotos ©foodhunter   In Früchten, Samen und Wurzeln sind die Wirkstoffe der Pflanzen in hohem Maße konzentriert und machen Wintergewürze umso wertvoller. Von A wie Anis bis Z wie Zimt – so setzen die die kleinen Geschmacksbomben richtig in Stene.     Auch „süßer Kümmel“ genannt. weiterlesen…

von foodhunter

Mit den Fingern essen oder nicht? Alles über Sushi

Mit den Fingern essen oder nicht? Alles über Sushi

Autorin Sabine Ruhland, Fotos ©foodhunter     Die Alternative zu den Fingern sind Stäbchen. Dazu gehört einerseits Übung, andererseits auch das Wissen, wie man mit Stäbchen umgeht: In der Zeit, in der sie nicht benutzt werden, sollten sie parallel zur Tischkante abgelegt werden. Dazu dient ein kleines Bänkchen aus Keramik, Hashi weiterlesen…

von foodhunter
Kategorie: Weine & Destillate

The Duke. Ein bayerischer Gin und viele “Drogen”

The Duke. Ein bayerischer Gin und viele "Drogen"
The Duke Gin

„Ohne Drogen könnten wir den The Duke Gin nicht brauen“. Was Maximilian Schauerte und Daniel Schönecker mit einem frechen Lächeln betonen, hat einen seriösen Hintergrund. Drogen sind in diesem Fall der Fachjargon für Ingredienzien. Autor Sabine Ruhland, Fotos Foodhunter   13 an der Zahl sind es, die aus „The Duke“ weiterlesen…

Arrow right icon