Champagner Jerôme Dehours. Großartig in der Magnum

Champagner Jerôme Dehours. Großartig in der Magnum

Ein Restaurant in Épernay, ein Glas Champagner zum Aperitif. In diesem Fall aus der 1,5 Liter Flasche. Beschwingt nehmen wir einen Schluck und sind vom Stand weg begeistert. Es ist ein «Les Vignes de la Vallée» von Jerôme Dehours. Würzige Noten, Fülle, Dominanz von Pinot Meunier (51 %) aber Pinot Noir und Chardonnay sorgen für Balance. Tiefgründig, mit relativ großen Perlen. In der Nase Nuancen von Butter, aber mehr noch sehr reife Frucht (Pfirsich und Aprikosen) sowie Aromen von Wermut, grünem Paprika, Zitronenmelisse.

Autor Sabine Ruhland, Fotos ©foodhunter 

Dieser Zufallschampagner hat uns derart begeistert, dass wir am nächsten Tag in die Kellerei fahren. Jerôme Dehours steht optisch seinem markanten Champagner in nichts nach. 1996 hat er ganz von vorne angefangen. Alles, was über drei Generationen erarbeitet wurde, war weg. «Ich hatte kein Fass, keine Abfüllanlage, gar nichts“» sagt er, allerdings ohne Gram, gab ihm diese ‘Ebene Null’ doch auch Gelegenheit, etwas Neues zu starten.

Heute sind seine Champagner in den besten Restaurants der Champagne vertreten.

Seine Handschrift? «Wenig Zucker», schmunzelt er. Dafür mehr fraîcheur, mehr Frische, mehr Kühle. 12 Champagner macht er, bevorzugt in der Magnum. „Darin entwickelt sich der Champagner besser und altert nicht so schnell.“  Auch unsere Begeisterung für die Dehours Magnums blieb unverändert und so wanderten drei große Flaschen mit nach München.

Foodhunter-Tipp: Champagner-Magnum direkt beim Winzer kaufen

Ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis und ein unschlagbares vergnügen eine Magnum zu öffnen. Dehours bietet die  “Grande Réserve Brut” für 41,35 € die Magnum «Les Vignes de la Vallée Brut» für 51,75 €. Mindestbestellung 3 Flaschen, aber das lohnt sich!

Dehours & fils
2 Rue de la Chapelle
51700 Mareuil-le-Port
T +33 3 26 52 71 75
www.champagne-dehours.fr