Ein Abend unter Bloggern

Ein Abend unter Bloggern

„Stell dir vor: 250.000 Euro kostet eine Nacht in dieser Suite.“ „Bist du sicher? Dafür kriegt man ja eine Wohnung!“ „Ganz sicher, ich hab ja vorhin mitgeschrieben.“

 

Autor Sabine Ruhland

 

Es ist der Präsentationsabend eines Luxushotel. Die geladene Presse nur noch ein Häufchen am Rande. Stattdessen ein Dutzend Blogger, überwiegend süße Mädchen mit kecken Mützchen, Gürtelchen, Täschchen, edel gelabelt sofern man schon zu den „Professionellen“ gehört. Neidvolle Blicke von den Babymäusen, die noch H&H und Zara tragen müssen. „Wir sind hier ganz schön viele Leute. Wo die wohl den ganzen Wein für uns alle herhaben? Die brauchen ja einen riiieesigen Kühlschrank.“

Der Abend unter Bloggern ist eine besondere Erfahrung für mich. Hautnah am nicht nachvollziehbaren Hype, den ich sonst nur aus der Ferne verfolge. Sitzt das Haar, sitzt die Pose? „Ja.“ Klick. Klick. Klick. Nächste Maus. Gleiches Haar, gleiche Pose. „Toll.“ Klick. Klick. Klick. Jetzt der Mäuserich. Gleiches Haar, gleiche Pose. „Klasse Foto.“ Klick. Klick. Klick. Eine Endlosschleife, denn alle Mäuse und der Mäuserich haben sich fürs gleiche Motiv entschieden. „Echt 250.000 Euro für eine Nacht in dieser Suite?“ „Hallooo, bin ich doof? Hier steht’s doch, ich hab mitgeschrieben.“

Ich setze mich weg. Lieber nix essen, nix trinken und vor allem nix hören. Ich bin damit nicht alleine. Schnell findet sich das Häufchen alter Pressehasen am Ende des Tisches zusammen, wundert sich, dass einer scheinbar völlig weltfremden Generation der rote Teppich ausgerollt wird und fragt sich, wo das enden wird. Ach ja, bevor Fake News in den Umlauf gehen: Die Suite kostet je nach Saison zwischen 15.000 und 25.000 Euro.