MayBar am Maybachufer in Berlin

MayBar am Maybachufer in Berlin

Nur einen Tag haben wir in Berlin. Neukölln sei das kommende Szene-Viertel, verrät uns ein Berliner. Gut, wohin am Samstag? Maybachufer am Landwehrkanal. Neuköllner Stoffmarkt und die MayBar, ein Insidertipp. Wir nehmen die U-Bahn zur Schönleinstraße, von dort sind es nur wenige Gehminuten.

Autor Sabine Ruhland, Fotos ©foodhunter

Fast wie in Paris, der alte Kanal, die Brücken, das grün gestrichene Geländer und die weiß beschirmten Buden. Schmuck, Taschen, T-Shirts, Hüte, Stoffe, Knöpfe … es ist ein buntes Allerlei. Und als solches präsentiert sich auch das Publikum. Ausschließlich Berliner, die auch interessiert einkaufen. Touristen sehen wir so gut wie keine. Auch wir geben uns dem Kaufrausch hin, um schließlich zu enden, wo alle enden. An der MayBar von Hobby-Ruderer Detlef.

maybar Maybachufer Berlin

Immer Samstags und immer im Einsatz für den Ruderverein. Mit dem hat er auch die Mosel berudert und dabei das Weingut Roman Herzog kennengelernt, weil es einen Anlegesteg hat. Seither sind die Bioweine von Herzog in Berlin präsent.

“Einen Anlegesteg für die Ruderer vom Landwehrkanal habe ich zwar nicht, aber es gibt Wine to go.” Dafür hat Detlef eigens einen Obstpflücker parat. Die Teleskopstange mit dem Körbchen am Ende ist ideal, um durstigen Ruderern Flasche oder Glas ins Boot zu reichen. Wir geben uns einem Federweißen hin und einer heißen Inge. Ein wahrer, kleiner Insider-Tipp.

Neuköllner Stoffmarkt
Tipp: MayBar – einzige Weinbar des Marktes
jeden Samstag 11-17 Uhr
Maybachufer, Berlin-Neukölln
www.neukoellner-stoff.de

maybar Maybachufer Berlin, Landwehrkanal Berlin

maybar Maybachufer Berlin