Weinviertel in deinem Viertel

Weinviertel in deinem Viertel

Münchner Küchen & Weine aus dem Weinviertel. Die Idee ist neu und sie kommt aus Österreich. “Weinviertel in deinem Viertel”. Im Juni bieten 14 Münchner Restaurants den pfeffrigsten aller Grünen Veltliner mit passenden Speisen. Bei Hans Jörg Bachmeier im Blauen Bock war der Auftakt.

 

Autor Sabine Ruhland, Foto ©foodhunter

 

“Ein grüner Veltliner aus dem Weinviertel weist immer ein bestimmtes Profil auf”, erklärt Mag. Ulrike Hager. “Er muss spritzig sein, frisch und pfeffrig, mit einer gewissen Säure und Würzigkeit am Gaumen. Rund 1000 Betriebe gibt es im Weinviertel und jeder DAC Veltliner wird immer in diese Richtung schmecken.”

Zum Spargelsalat mit gebackenem Ei probieren wir einen Dürnberg Alte Reben 2015 und einen reifen Hermannschachern 2013 vom Weingut Taubenschuss. “Ein lehrreicher Vergleich, denn es zeigt sich, dass der DAC Veltliner aus dem Weinviertel  frisch und jung ebenso zum Spargel passt wie der vollreife Wein von Monika und Helmut Taubenschuss, deren Weingut seit 1670 besteht und die eine besondere Form der Rebstock-Bewirtschaftung pflegen: Weingartenbeweidung und Schädlingsbekämpfung mit Hilfe von Schafen.

Den Seeteufel mit jungen Erbsen und Beurre blanc begleiten ein Sauvignon Blanc 2015 vom Weingut Puhr. Ein vollreifer Körper mit fruchtbetontem Abgang, erfrischend und grasig. Exzellent. Ebenso wie der Gelbe Muskateller Velue 2014 vom Bioweingut Johannes Zillinger, Velm-Götzendorf. In der Nase und am Gaumen die volle Wucht von Blüten, traubigen Noten, im Abgang eher zurückhaltend. Perfekt eigentlich als Aperitif oder zu feinen Vorspeisen.

“Die Winzer im Weinviertel sind eher zurückhaltend”, erklärt Ulrike Hager. “Keiner der sich in der Vordergrund drängt und laute oder verrückte Weine macht. Dafür außerordentlich charakteristische Weine und eine exzellente Qualität zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Deshalb haben wir ‘Weinviertel in deinem Viertel’ initiiert, um Leistung und Region wieder in den Fokus der Genießer zu rücken.”

Zum Maibock mit Spätzle erwarten uns ein DAC Reserve “Die Lage” 2014 vom Weingut Setzer. Sehr komplex, von enormer Fruchtigkeit und wunderbar pfeffrig. Für den Maibock fast etwas zu kräftig, helles Fleisch oder Meerestiere hätten wir eher dazu gesehen. Alternativ kosten wir den DAC Reserve Vogelsang 2014 vom Weingut Herbert Zillinger aus Ebenthal. Dessen Name allein sorgte bei weinkundigen Damen am Tisch für Entzücken. Aus gutem Grund: ein Grüner Veltliner mit hoher Mineralität was er seinen kalkreichen Böden zu verdanken hat, am Gaumen saftig, elegant im Finish.

Wir geben zu, angesichts der deutschen Weinregionen, den vielen sehr guten und immer besser werdenden Winzern das Weinviertel etwas aus den Augen verloren zu haben. Jetzt ist es wieder da.

Neben dem Blauen Bock bieten 13 weitere Restaurants in München einen Monat lang Genuss aus dem Weinviertel  – vom klassisch pfeffrigen Grünen Veltliner, duftigen Muskateller bis zu gehaltvollen DAC Reserven. Mit dabei: Restaurant Broeding, Prinzipal, Esskapade, Little Wolf, Österia, Essence, bnm, Ebert, Freisinger Hof, Halali, Landersdorfer & Innerhofer, Weinbar, Wirtshaus am Bavariapark und ‘die Weinhändler’.

Dass das Weinviertel ein Landstrich von besonderem Reiz ist, warum und wann sich eine Reise dorthin lohnt, das hat Foodhunter bereits 2011 entdeckt. Mehr lesen.