Flavoured Chardonnay: Chocolate in a Bottle

Flavoured Chardonnay: Chocolate in a Bottle

Plopp. Die schwarze Flasche mit Sektkorken-Verschluss und goldschimmerndem Label ist ein Hingucker. Dann sofort ein intensiver Duft von Haselnüssen, leicht auch von Schokolade. Im Glas eine feine Perlage, golden die Farbe. Bei unserem Abendessen war „Chocolate in a Bottle” der absolute Knaller.

Autor Sabine Ruhland, Grafik ©foodhunter

 

Vielleicht sind wir alle ein bisschen Nutella (was nicht heißt, dass wir Nutella-Fans sind, aber kaum etwas dient dem Vergleich besser). Unsere Gäste mutieren sofort zu Naschkatzen-Schnüfflern. „Hammer!” „Riecht wie Haselnussschokolade.”  „Schmeckt einzigartig.” „Einfach genial!”  – Chocolate in a Bottle”ist sofort Tischgespräch und Liebling aller. Zwei Flaschen, 6 Personen, im Nu weg. Nicht weiter schlimm, 6,5 % Vol. Alkohol fallen nicht allzuschwer ins Gewicht.

Grundsätzlich eine grandiose Idee, etwas Feines zu veredeln. Chardonnay-Trauben aus Südfrankreich, nahe der spanischen Grenze, werden zu klassischem Schaumwein verarbeitet und mit dem süßen Aroma von Haselnuss, Kakao und Schokolade aufgepimpt. – Sicherlich kein Getränk für alle Tage, aber eine genussvolle Abrundung für ein Essen. Extravagant und einzigartig. Auch ohne Alkohol erhältlich. Chocolate in a Bottle kostet je nach Online-Shop 18-20 €. 

 

Wer selber experimentieren möchte: Haselnuss-Extrakt (30 ml) aus 1,2 kg Haselnüssen gibt es unter anderem bei ”Die Scheune”.  Bei der Dosierung achtsam sein, meist genügen 1-2 Tropfen. Haselnuss-Extrakt aromatisiert Getränke, aber auch jede Sauce, Vinaigrette, Eis, Sorbet, Kuchen und andere Süßspeisen. Kalt und warm einsetzbar.