Goldschätzchen in Prisdorf. We love it!

Goldschätzchen in Prisdorf. We love it!

Unbedingt wollten wir da hin, nach Prisdorf, rund 25 km außerhalb Hamburgs. Die Hamburger selbst haben uns erstaunt angesehen. So weit fahren für ein Lunch? Ja!! Und es lohnt, denn das Goldschätzchen ist ein Lieblingsort, den es kein zweites Mal gibt. 

 

Autor Sabine Ruhland, Fotos ©foodhunter

 

Eine Villa auf dem Golfplatz, lange Jahre unbeachtet, gastronomisch nicht erwähnenswert. Bis vor gut anderthalb Jahren Patrick Diehr des Weges kam, eine neue Location suchte für seine zahlreichen Events. „Eigentlich hatte ich zunächst nur Interesse an der Scheune, doch dann bot man mir auch das Restaurant an.” Nach einer schlaflosen Nacht entschied sein Bauchgefühl. Er sagte JA und investierte weit mehr als vorgesehen.

 

Das Goldschätzchen lieben jene, die ein Faible für Vintage haben

 

Einen konkreten Plan, wie das Goldschätzchen am Ende aussehen sollte, gab es anfänglich nicht. Doch kaum waren die 80er-Jahre Tapeten heruntergerissen, nahm das Projekt seine individuelle Gestalt an, denn Patrick Diehr war klar: die Wände sollen so bleiben, der Rest der Einrichtung wird sich anpassen.

So kam es, wurde das Goldschätzchen peu à peu zum Schmuckkästchen, mit handbemalten Tellern an den Wänden, zu Tischplatten verarbeiteten Bohlen, Silberbestecken vom Flohmarkt, Küchenutensilien, die zu Lampen umfunktioniert wurden, mit einem gewaltigen Lüster aus einem alten Gutshaus, original alten Fliesen. Monatelang fuhr Patrick Diehr über Land und gabelte auf, was ihm ein Goldschätzchen im Auge war.

Inzwischen steuern sogar die Gäste selbst ihren Teil zur Einrichtung bei, schenken Porzellan und Silber, das in den eigenen vier Wänden keine Verwendung mehr findet.

 

Gefunden, aufgepimpt und zum Gesamtkunstwerk verknüpft. Das Goldschätzchen trägt seine ganz eigenwillige Handschrift.

Respekt vor den Produkten und eine gute, ehrliche Küche

 

Bio, regional, nachhaltig und artgerecht – zum einzigartigen Ambiente kommt eine bodenständige Küche mit besten Zutaten. Die Frische, die Herkunft und die Qualität der Produkte sind Grundvoraussetzung, um in der Küche verarbeitet zu werden. Viele Zutaten findet das Team direkt vor der Tür, denn den Hof Wiedwisch liefert Eier, Hühner, Gemüse, der Kräutergarten hinterm Haus die Würze. Doch die Pläne sind weitreichend: eigene Galloways will Patrick Diehr, einen eigenen Fischteich, eigene Gewächshäuser …. großartige Pläne für eine Adresse, die wir jetzt schon großartig finden.

 

Goldschätzchen
Peiner Hof 7
25497 Prisdorf
Mi-So ab 12 Uhr durchgehend
Winter-Special: Jeden Sonntag Brunch von 10-13 Uhr (22,90 € p.P.)

www.goldschaetzchen.com 

 

Genuss an langen Holztischen, im Wintergarten oder an der langen Bar. Mehr ein Zuhause als ein Restaurant …

 

Das Goldschätzchen hat auch für foodhunters Kochbuch
HAMBURG COOL CUISINE (ab November im Buchhandel)
ein feines Rezept beigesteuert.
Birne-Bohne-Speck-Ente!

 

Ab November im Handel. Das ultimative Kochbuch über die angesagten Küchen der Hansestadt. 29,90 €