Kastanienkuchen und Kastaniensuppe – feine Rezepte

Kastanienkuchen und Kastaniensuppe - feine Rezepte

Maronen eignen sich als Beilage zu Fleisch- und Gemüsegerichten. Geröstet sind sie den meisten von uns vor allem vom Weihnachtsmarkt bekannt. Sie können aber auch für pikante Füllungen und süße Cremes und Desserts verwendet werden. In Frankreich sind die karamellisierten “Marrons glacés” eine feine und teure Spezialität. Auf Korsika wird sogar Bier aus Kastanien gebraut. Hier zwei wundervolle Rezepte: Kastanienkuchen und Kastaniensuppe. 

 

Foto oben fotolia ©István Velsz

 

 

CASTAGNACCIO
Toskanischer Kastanienkuchen, für 12 Portionen

 

Zutaten

  • 600 g Kastanienmehl
  • 
160 g Rosinen
  • 
100 g Pinienkerne
  • 
10 EL gutes Olivenöl
  • 
frische Rosmarinzweige
  • 
800 ml Wasser

 

Zubereitung

Die Rosinen im lauwarmen Wasser einweichen.
In einer Schüssel das Kastanienmehl unter ständigem Rühren mit dem Wasser, zwei Löffeln Olivenöl und einer Prise Salz mischen, sodass sich keine Klümpchen bilden, bis sich eine feste, aber cremige Masse entsteht. Die Pinienkerne und die ausgedrückten Rosinen hinzufügen.
Den Teig in eine mit 6 Löffeln Olivenöl eingefetteten Form geben, mit den Rosmarinnadeln bestreuen und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln.

Im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten bei einer Temperatur von 200 Grad backen. Wenn sich auf der Oberfläche eine dünne Kruste bildet, die langsam aufbricht, ist der Castagnaccio fertig.

 

Foto Kastanienkuchen © Comugnero Silvana, fotolia

KASTANIENSUPPE
Für 4 Personen, original GU Rezept

 

  • 200 g geschälte, gekochte Esskastanien
  • 
2 TL Butter
  • 
50 ml Weißwein
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Langkornreis
  • 
3 El geriebener Bergkäse
  • Salz, Pfeffer, Zimt

2 Kastanien beiseite legen, die restlichen grob hacken. 1 TL Butter in einem großen Topf erhitzen. Die Kastanienwürfel kurz darin andünsten. Den Wein angießen und einmal kräftig aufkochen lassen. Die Brühe zugießen und alles 5 Min. kochen lassen. Die Suppe im Mixer oder mit dem Zauberstab cremig pürieren. Den Reis einstreuen. Die Suppe offen bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. sanft kochen lassen, bis der Reis gar ist. Den Käse in die Suppe rühren und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die 2 Kastanien fein würfeln. 1 TL Butter erhitzen und die Kastanienwürfel darin kurz andünsten. Die Suppe portionsweise anrichten. Mit den Würfeln bestreuen und mit Zimt bestäuben.

 

Foto Kastaniensuppe © Comugnero Silvana, fotolia