Sardinen auf Tomatentarte

Sardinen auf Tomatentarte

Sardinen geben eine salzige Meeresfrische, die Tomatentarte die Wärme des Sommers. Hier eine geniale Vorspeise – erfrischend, leicht, schnell gemacht und dennoch raffiniert – wenn die Zutaten gut sind! Genießen Sie die „Tarte fine aux sardines” – wie der Franzose diese Se

Fotos ©Foodhunter

Sardinen auf Tomatentarte oder wie der Franzose es nennt ”Tarte fine aux sardines”
Dazu passt ein Sancerre Pouilly Fumé oder ein guter Rosé.

 

  

Boden

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • Salz
  • 1 kleines Glas Wasser

Zu einem Teig kneten, in Folie eingewickelt in die Kühlung geben. Gerne einen Tag vorher zubereiten. Dünn ausrollen, kleine Formen ausstechen, auf Backpapier im Ofen 10 Minuten bei 22-220 °C (Umluft) backen.

 

Tomaten

 

  • 6-7 sonnenreife Tomaten
  • Fleur de Sel
  • Olivenöl
  • Basilikum

Tomaten schälen, von Kernen befreien, in kleine Würfel schneiden. Mit Fleur de Sel, klein geschnittenem Basilikum und Olivenöl mischen, durchziehen lassen. Auf die Tarte legen (je nach Wunsch ein wenig angemachten Salat darunter) und kurz in den Ofen, damit beides warm wird.

 

Sardinenfilets

 

  • 1-2 Sardinenfilets pro Person
  • Fleur de Sel
  • Rosa Pfeffer
  • Olivenöl
  • Rosmarin
  • Zitrone

Die Sardinenfilets mit Öl, Salz, Pfeffer und Rosmarin marinieren und einige Stunden ziehen lassen. Auf die leicht warme Tarte mit den Tomaten geben und mit einigen Spritzern Zitrone beträufeln.

 

Sommernachtsdinner, Foto Foodhunter.jpg