The Race – ein Abend mit Dieter Meier im Casino Baden-Baden

The Race - ein Abend mit Dieter Meier im Casino Baden-Baden

„Dieses Casino atmet den Geist der Fatalität des 19. Jahrhunderts. Der Luxus adelt die Gäste, die hierher kommen und der Glanz des Hauses vermittelt den Eindruck, am richtigen Platz zu sein, selbst wenn man verliert,” schmunzelt Dieter Meier, der früher als Profi-Spieler ebenso gewonnen wie verloren hat.  – Verloren hat an diesem Abend niemand. Im Gegenteil, das Meat & Greet mit Dieter Meier unter dem Motto THE RACE nutzen die Gäste, um mit dem Yello Frontman, Unternehmer und Bio-Farmer zu plaudern und seinen Anekdoten zu lauschen. 

 

Autor Sabine Ruhland, Fotos ©foodhunter

 

Der Abend wird stilvoll eingeleitet – zum Aperitif eisgekühlter Cattier Champagner auf der Terrasse des Restaurants The Grill im Casino Baden-Baden. Die Gäste in Feierlaune, Dieter Meier relaxt und bereit für Fotos, Gespräche, Autogramme. Meat & Greet –  viele Gäste haben ihre ganz persönliche Geschichte zu Yello im Gepäck, manche sogar die ein oder andere gut gehütete Vinyl-Platte. „Dieses Cover habe ich ja ewig nicht mehr gesehen”, lächelt Dieter Meier und signiert die alten Schätze mit sichtlicher Freude.

Nach dem Entree auf der Terrasse wartet ein opulent eingedeckter Saal auf die über 100 erwartungsfrohen Gäste. Das “Meat” rückt in den Fokus. Serviert wird Bestes aus Argentinien, Meiers Biofarm Ojo de Agua liefert die wichtigsten Zutaten, Fleisch und Wein, vom Küchenteam des Restaurants THE GRILL exzellent zubereitet. „Ich bin begeistert, wie gut die Küche für so viele Menschen gekocht hat. Das Fleisch war optimal zubereitet.” Darauf legt Dieter Meier größten Wert. „Ich mag es nicht, wenn gute Produkte nicht produktgerecht zubereitet werden. Heute wird kaum noch gegart, die klassische Garküche ist in Vergessenheit geraten. Statt dessen geht alles schnell und à la minute. Umso mehr freut es mich, dass THE GRILL alles richtig gemacht hat.”

Begleitet wird das Dinner mit unterhaltsamen Anekdoten aus dem Leben des Tausendsassa, des ‘enfant terrible’ wie er in der Presse gerne genannt wird. „Beim Roulette setze ich immer auf die Geburtstage meiner Kinder. Auch auf den 27. Die Zahl kam und ich habe damals eine Menge Geld gewonnen. Voller Freude erzählte ich es meiner Frau. Ja, hat sie gesagt, schön für dich, dein Sohn hat allerdings an einem 22. seinen Geburtstag. – So ist das mit dem Glücksspiel.”

Weit nach Mitternacht, nach viel Champagner, PURO Wein, nach Millionaires Rolls und Filet, nach einem wunderbaren Schokoladen-Dessert hat THE RACE sein Ziel erreicht. „Einfach nur ein grandioser Abend und ein Mann, der trotz seiner Bekanntheit und seines Erfolges unglaublich bodenständig und nahbar ist”, sind sich die Gäste einig. – Der Abend: ein glatter Sieg.

 

Ein Fan aus alten Tagen, DJ aus dem Elsass… mit dabei die gut gehüteten Yello-Platten ….

… die Dieter Meier alle mit Freude signierte.

Verantwortlich für den perfekten Abend: Casino-Chef Otto Wulferding (2. v. li), Gastronom Peter Schreck (3.v.li) und foodhunter Dirk Vangerow (rechts)

Unter den Gästen: Wolfgang Otto (Otto Gourmet) mit charmanter Begleitung.

Jonas Rügemer und Moojan mit Dieter Meier

Die Weine zum Dinner stammen ebenfalls von Dieter Meier, der nicht nur Farmen und Rinderzüchter, sondern auch Winzer ist

Um dem “Spieltrieb” der Gäste gerecht zu werden, gab es an jedem Platz ein Säckchen mit Jetons.

Tischnachbarn, die sich gut verstanden. Mona Neidhardt und Dieter Meier

Millionaires Roll mit Blattgold und Kaviar, als Hauptgericht bestes argentinisches Rinderfilet.

Kleiner Zwischengang: Brombeereis mit Meiers Gin