Zum kleinen Seehaus – Key West am Starnberger See

Zum kleinen Seehaus – Key West am Starnberger See

Das Restaurant ist trotz exponierter Lage nicht leicht zu finden, denn es liegt versteckt hinter einem Wäldchen. So kommen Sie hin: Autobahnausfahrt Seeshaupt. Rechts Richtung See, am Ende der Straße wieder rechts. Nach ca. 200 Metern links in den Wald. Parken und genießen, denn das kleine Seehaus liegt idyllisch an einer kleinen Landspitze, die in früherer Zeit auch Robinson-Insel genannt wurde. Sonnenuntergang, Steg, Strand, ein guter Wein. Das Leben ist schön! 

 

AutorSabine Ruhland, Fotos ©foodhunter
Foto oben: Im Winter ist das Seehaus geschlossen. Dann nutzen Schlaue den Steg fürs erste Sonnenbad

 

Das Seehaus selbst besitzt nach wie vor den Charme eines Strandhauses, obgleich sich die Terrasse inzwischen sehr schick und komfortabel präsentiert. Seit über 10 Jahren führen Markus Sulzmann und Veronika Tauber Regie und sie machen einfach alles richtig. Schöne Atmosphäre, unkomplizierter Service, mediterrane Küche. Überwiegend Gutes aus See und Meer: Hummerkrabbenschwänze, Steinbutt und Jakobsmuscheln, Eglifilets oder – wenn der Fischer was fängt – Renken aus dem Starnberger See. Taucht die Abendsonne dann alles noch in rotgoldenes Licht, hat der Starnberger See plötzlich den Zauber eines kleinen Key West.

Zum kleinen Seehaus, Buchscharnstraße 9, 82541 Münsing,  www.kleines-seehaus.de

Zum kleinen Seehaus, fotos Sabine Ruhland, www.foodhunter.de

Begehrter Sonnenplatz: Die Beach-Bar

Hinter dem Haus, direkt an den Ufern wurde vor zwei Jahren erstmals Sand aufgeschüttet. Holzterrasse, Liegestühle, Biergartentische und Wellenrauschen. Eine kleine Sansibar am Starnberger See. A perfect place – vor allem an den ersten sonnigen Tagen, wenn der Tourismus am See noch im Winterschlaf ist!

 

seehaus, Foto Foodhunter