von foodhunter
Kategorie: Reise / Weine & Destillate

Comincioli: The One and Only – nicht nur in Olivenöl

Comincioli: The One and Only - nicht nur in Olivenöl
Comincioli Gardasee ,

Für viele ist Comincioli Synonym für allerbestes Olivenöl vom Gardasee. Künftig sollten Genießer mit dem Namen noch etwas anderes verbinden: erstklassige Weine und Sekte 

Autorin Sabine Ruhland,
Fotos ©foodhunter

 

So stellt es sich der deutsche Urlauber vor – ein winziger Ort, Puegnago del Garda, und neben der Kirche ein ummauertes Haus mit herrlichem Innenhof, großen Terracotta-Töpfen, schweren Holztüren und einer äußerst gastfreundlichen Familie: Comincioli. Gianfranco Comincioli gehört seit Jahren zu den überragenden Ölproduzenten der Gardasee-Region und beeindruckt mit sortenreinen Ölen.

Wir haben unseren Besuch angekündigt und sind erfreut, dass sich der Juniorchef Roberto Comincioli Zeit für uns nimmt.

Roberto Comincioli, © foodhunter

 

Hergestellt nach der Veronelli-Methode: Sortenreine Oliven werden separat verarbeitet, entsteint, kalt gepresst und sortenrein abgefüllt. 

 

Unsere erste Bitte muss er uns allerdings abschlagen, denn wir haben auf unserer Einkaufsliste die sortenreinen Olivenöle Casaliva, Leccino, Terrae, hergestellt nach der Veronelli-Methode. Dabei werden sortenreine Oliven separat verarbeitet, entsteint, kalt gepresst und sortenrein abgefüllt.

„Leider alle ausverkauft”, sagt Roberto. „Wir haben im Moment nur ein einziges Olivenöl, das „the ONE – eine Cuvée. – Dem Umstand geschuldet, dass das Wetter nicht mitgespielt hat, weshalb wir eine Auswahl von einheimischen Oliven getroffen haben. Die verschiedenen Sorten werden von Hand ausgewählt und getrennt.”

The One ist nicht allzu bitter, mit einem Geschmack, der an Artischocken und Brombeeren erinnert. Ca. 45-50 € für 500 ml. Nur 8000 Flaschen dieses Olivenöls wurden produziert.

 

Beeindruckender Stammbaum:  14 Generationen. © foodhunter
Natives Olivenöl extra. Comincioli ”the ONE”, © foodhunter

 

Lust auf eine Weinprobe? Comincioli begeistert mit Diamant & Riva

 

Extra Dry Rosato Spumante ist ein Rosé Schaumwein, der uns in Entzückung versetzt. Hergestellt aus dem Diamante Rosé Wein (Rebsorte Marzemino, Barbera, Sangiovese, Groppello) ohne Zusatz von Zucker und Hefen. Delikate Fruchtaromen gepaart mit blumigen Nuancen. Ein Sommermärchen, am Gaumen weich und elegant. Um 25 €.

Ersetzt jeden Champagner! Der Comincioli Riva Sekt aus der Rebsorte Perli wird ebenfalls ohne Zusatz von Hefe oder Zucker hergestellt. Feine Perlage, leichter Duft frischer Äpfel. Um 30 €.

 

© foodhunter
© foodhunter
© foodhunter

 

Comincioli Perli Black Edition – in Weißwein aus zwei autochthonen Rebsorten

 

Erbamat und Trebbiano Valtenesi – zwei Rebsorten, die lange Jahre in Vergessenheit geraten sind. 1982 hat Comincioli sie wieder angebaut und heute schenken die Trauben einen unvergleichlichen Wein:  fruchtig, aber mit deutlichen mineralischen Noten und sentimentalen Anklängen an Orangenblüten und Zedern, die einst am Ufer des Sees wuchsen. Die Perli Black Edition hat eine längere Reifung im Keller hinter sich, inklusive Holzreifung in großen Eichenfässern. Erst im dritten Jahr nach der Ernte wird abgefüllt.

Die streng limitierte „Perli Black Edition” ist eine Hommage an die Zeit, die Zeit der Reife, denn nur sie vermag das Potenzial der charakterisierenden Rebsorten hervorzuheben.

 

Eine Kombination aus dem Weißwein Perli, der zwei Jahre in Eichenfässern reift, und einer Mischung aus aromatischen Kräutern, Gewürzen, Aufgüssen und Extrakten aus der Region macht diesen Wermut einzigartig. Aufgrund der Seltenheit einiger Pflanzen und ihrer Saisonalität ist der 1552 Vermouth nur in begrenzten Mengen erhältlich. Ca. 65 €
Arrow right icon