Book for Cooks: Der Jaga

Book for Cooks: Der Jaga

„Über die Anatomie des Wildbrets muss man Bescheid wissen. Da können Köche von Jägern noch viel lernen.”

Berufsjäger Christoph Burgstaller hat allerdings mit Rudi Obauer einen Kenner und Koch zur Seite, der maßgeblich für die Genusskultur  in Österreich verantwortlich zeichnet und mit fast allen Teilen des Wildbrets Gutes anzufangen weiß – unabhängig, ob Auerhahn, Stockente, Fasan, Feldhase, Rehwild, Rotwild, Gamswild, Schwarzwild, Murmeltiere, Steinwild. 

Das Buch „Der Jaga”  ist ein sanfter wie intensiver Blick auf Pirsch und Jagd und die wilde Natur. Interessant, lesenswert und spannend auch für jene, die mit Jagd bislang wenig zu tun haben. 

Begleitet werden die Naturerlebnisse von Rezepten des erfahrenen Spitzenkochs und diese sind – passend zum Thema – ebenso bodenständig wie tiefgründig, raffiniert wie überraschend. Auerhahn mit geschmorten Wiesenchampignons, Wildgansmagen mit Topinambursuppe, Honigwachteln, Rehbeuschel, Hirschtatar und Hirschkalbskutteln, Rehzunge, Gamsrillette mit Schwarzbeerbrot, Wildfleischknödel, Murmeltier mit Liebstöckelsauce. „Was bei der Jagd und der guten Küche wirklich zählt: Respekt vor der Schöpfung, Einklang mit der Natur.” Sicherlich das derzeit beste Wild-Kochbuch auf dem Markt! 

Der Jaga und der Koch, 168 Seiten, 48 €. Servus Buchverlag.  ISBN 3710402069