von foodhunter
Kategorie: Reise

Glamping am Gardasee – Lago di Garda Camping

Glamping am Gardasee - Lago di Garda Camping

Entspannt den Vor-Sommer oder die Nachsaison am Gardasee genießen, ohne Touristenströme, dafür mit fast leeren Stränden, stets einem guten Platz im Restaurant und entspanntem Einkaufen auf dem Markt. Unser Reiseziel im Mai: San Felice del Benaco, die einzige Region, die wir noch nicht wie alle anderen Hotspots am Gardasee en detail erkundet haben. Da wir mit Hund unterwegs sind und gerne kochen, kommt für uns nur eine Ferienwohnung oder „Glamping” in Frage. Tipp einer Freundin: „Lago di Garda Camping”, ein Verbund aus 19 Campingplätzen, die den Glamping-Trend aufgegriffen haben und alle direkt am See liegen. Wir entscheiden uns für „Camping Europa Silvella”, Hunde willkommen, Safari-Zelte und Mobile Homes in verschiedenen Ausführungen buchbar. 

Autorin Sabine Ruhland, Fotos ©foodhunter,
oben der neue, hauseigene Steg von Camping Europa Silvella

 

Bloß nicht in der Hauptreise- und Ferienzeit. Das ist sicherlich der größte Luxus, den sich Reisende leisten können. Für unseren Gardasee-Trip wählen wir den Mai, bereits perfekte Temperaturen um 24 – 26 Grad. Die empfohlene Seite „Lago di Garda Camping” macht die Suche nach der individuell perfekten Unterkunft leicht: Übersichtliche Karte mit allen Campingplätzen und Feriendörfern, daneben die einzelnen Adressen. In unserer Wunschregion Felice del Benaco sind es gleich vier ausgesuchte Adressen: „Weekend”, „Fornella”, „Baia Verde” und „Europa Silvella”.

Wir entscheiden uns für Camping Europa Silvella. Noch im Vorsaison-Modus bietet man uns ein Upgrade „Seeseite” an, ein Mobile Home mit 2 Schlafzimmern, Wohnküche, geräumigem Bad und zweitem WC, Klimaanlage, W-Lan, großer Terrasse. Hunde nicht nur erlaubt, sondern willkommen. Der große Pool noch ohne Animation, die Spiel- und Sportplätze fast verwaist. Das relativ kleine Restaurant für einen Campingplatz dieser Größe mit Blick auf den See und mit ambitionierter wie überzeugender Küche. – Ein Paradies für Genießer.

Zum See sind es keine 100 Meter und Hund Snoopy ist im Glück. Sowohl nach rechts als auch links nur Kiesstrände und keine Touristen. Lange Wanderungen Richtung Manerba oder dem Hafen von Felice del Benaco. – Wir genießen traumhafte Tage und wissen jetzt schon, dass wir im nächsten Jahr wieder kommen.

 

Mehr lesen über Gardasee und Camping Europa Silvella.

 

Die Mobile Homes sind im Mai fast alle frei – wir haben die Wahl. Große Terrassen, teilweise überdacht und mit Blick auf den See machen sofort gute Urlaubslaune
See-Blick von der Terrasse unseres Mobile Homes – die Landspitze von Manerba
Im Sommer wird der Pool zur Partymeile, bei unserem Besuch ist es einfach nur ein friedliches Blau
Vor allem nach dem Einkauf auf dem Markt der Lieblingsplatz: die Terrasse
Hunde im Glück – lange Strände, Wasser, niemand, der meckert. Auf dem Campingplatz selbst gibt es eine eigene Hundewiese, sehr feines Hundefutter und sogar Hundeeis. Im Restaurant sind Hunde ebenfalls erlaubt, am Pool natürlich nicht.
Der überaus charmante Juniorchef Andrea Giustaccini – der Campingplatz ist seit drei Generationen in Familienbesitz.
Arrow right icon