Hydra & the rocking chefs. Und ein Huhn auf Bier.

Hydra & the rocking chefs. Und ein Huhn auf Bier.

Hydra nennt sich das stählerne Monster, dessen Pfannen via Schraubwinde geschwenkt werden müssen. Die coolen Jungs von Kochprofi Stefan Marquard und die Rocking Chefs haben sich für Großveranstaltungen diesen Mega-Grill von Antonio Basile längst zunutze gemacht.

Autor Dirk Vangerow, Fotos Foodhunter

 

Entwickelt wurde Hydra von Antonio Basile, der mehr als 1000 Stunden lang plante, konstruierte und schmiedete. Jeder Grill von Hand gefertigt. Mit der Hydra können Grillmeister offen oder im American Style geschlossen grillen, backen oder räuchern.

Der Grilldeckel öffnet und schließt mit Öldruckdämpfern und Gasfederunterstützung.2,50 m hoch, 1,60 m Durchmesser und  250 kg schwer. Material 100 % Edelstahl. Für den privaten Bedarf gibt es die kleinere Hydra Alpha. 2,20 m hoch, 1,20 Durchmesser und 150 kg schwer. Oder auch individuell nach Kundenwunsch gebaut. Foodhunter hat die Rocking Chefs auf das Streetlife Festival in München eingeladen und sorgte mit den coolen Jungs und dem stählernen Grillmonster für großes Aufsehen.

 

Hydra-Erfinder Antonia Basile, Foto Foodhunter

Hydra-Erfinder Antonio Basile. Auf dem Streetlife in München. Fotos Foodhunter

 

hydra, Foto Foodhunter

Ultimativer Grill-Tipp: Huhn auf Bierdose

Ca. 100 ml Bier aus der Bierdose, Knoblauch, gezupfte Thymianblättcher,  etwas Paprikapulver (edelsüß) und geschmacksneutrales Öl (Sonnenblumenöl), Salz und Pfeffer zu einer Marinade vermengen. Das küchenfertige BIO(!)-Huhn damit marinieren und innen wie außen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Huhn auf die offene Bierdose setzen und auf den vorgeheizten Grill stellen. Bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze 45-60 Minuten grillen. Dazu passen Grillkartoffeln, Salate und selbst gemachte Dips.

 

Foto Foodhunter