Mehr Spargelgeschmack: Zubereiten ohne Wasser!

Mehr Spargelgeschmack: Zubereiten  ohne Wasser!

Oft sind sie nur noch ein Schatten ihrer selbst, mutiert zu wässrigen Stangen, ausgelaugt vom 20-minütigen Wasserbad. Doch es gibt einen ultimativen Trick, um einen intensiven Spargelgeschmack zu erreichen: zubereiten ohne Wasser. Gerne würden wir sagen, es sei unsere Idee gewesen. Stimmt aber nicht. Die beste aller Freundinnen hat uns den Tipp verraten

 

Autorin Sabine Ruhland, Foto ©foodhunter

 

Was brauchen Sie? Einen Bräter aus Gusseisen oder einen länglichen Dampfgarer. Den Spargel schälen und mit den Schalen den Boden bedecken. Salz, eine Prise Zucker und ein paar Butterflocken zugeben. Auf die Schalen die geschälten Spargelstangen geben. Danach auf den Herd stellen.

Bei unserem Bräter haben die Temperatur langsam gesteigert, damit die Spargelschalen weich werden und Flüssigkeit abgeben ohne zu verbrennen. Nach rund 20-30 Minuten ist der Spargel fertig und schmeckt so intensiv wie Sie ihn nie zuvor gegessen haben. Perfekt dazu: braune Butter oder selbstgemachte Hollandaise.

 

Die geniale Foodhunter-Hollandaise:

Ca. 100 ml lauwarme Nussbutter mit 2-3 Eigelb vermengen (Spiralbesen). 1 Schuss Sahne dazu, Salz, ein Spritzer Zitrone und eine Drehung weißer Pfeffer aus der Mühle. Die Masse über dem Wasserbad nochmals erwärmen und gut schaumig schlagen. Ist die Hollandaise am Schluss zu fest, hilft ein Schuss Milch.