Pasta, Riesengarnele, Vanille. Ein überraschendes Rezept

Pasta, Riesengarnele, Vanille. Ein überraschendes Rezept

Vanille lieben wir in Kipferl und süßen Kuchen. Doch echte Vanille ist auch raffinierter Geschmacksträger für andere Gerichte. Hier ein formidables Vanille-Rezept der anderen Art: mit Pasta und Riesengarnele.  

 

Foto ©foodhunter

 

Bandnudeln mit Vanille und Riesengarnele

 

Vorab: Sparen Sie nicht bei Pasta und schon gar nicht bei den Garnelen. Wir kaufen ausschließlich Wildfanggarnelen. Da ist weniger mehr, denn die Meerestiere bieten weitaus mehr Fleisch als ihre eher geschmacklosen Mini-Zucht-Garnelen aus den Discountern.

Nudel sei Nudel? Keineswegs. Es gibt Pasta, die selbst ohne Zutaten fantastisch schmeckt. Wir empfehlen Felicetti oder Voiello.

 

ZUTATEN
4 Personen, Zubereitung ca. 20 Minuten

  • 120 g Zucker
  • 2 Limetten
  • Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 300 g breite Bandnudeln
  • 8 Riesengarnelen, ohne Kopf und Schale
  • 4 EL Olivenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer
ZUBEREITUNG

  1. Zucker und 100 ml Wasser so lange kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  2. Limetten heiß abspülen und in dünne Scheiben schneiden In den Zuckersirup geben und einmal aufkochen lassen. Sud beiseite stellen.
  3. Das Vanillemark und die ausgeschabte Vanilleschote mit reichlich Salzwasser aufkochen. Nudeln hineingeben und bissfest kochen.
  4. Durch ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen.
  5. Inzwischen die Riesengarnelen vom Darm befreien, mit kaltem Wasser abspülen und der Länge nach halbieren. Im heißen Öl von allen Seiten scharf anbraten. Salzen und pfeffern.
  6. Limettensud nochmals erhitzen. Nudeln und die Garnelen mischen und mit dem heißen Sud begießen. Sofort servieren.