Prickelnder Reiswein. Sparkling Saké

Prickelnder Reiswein. Sparkling Saké

Was dem Franzosen der Champagner, ist den Japanern ihr Saké. Der Reiswein ist fester Bestandteil japanischer Feste, großer Momente und Vertragsabschlüsse. Jetzt erhält der Reiswein eine neue Klasse: als Sparkling Saké namens „Mizubasho Pure“. Hergestellt wird er von der Traditionsbrauerei Nagai und der Chef persönlich, Mr. Shoichi Nagai, verkostet mit uns in München.

 

Autor Dirk Vangerow

 

Auch wenn viele mit „Sparkling“, Champagner oder Sekt assoziieren, der Geschmack ist gänzlich unterschiedlich. Entstammt Sekt der Süße der Trauben, ist Sake von Natur aus staubtrocken, mit einem Hauch Pfirsich-Note. Daran ändern auch die zarten Bläschen nichts, die nach traditionellem Champagnerherstellungsverfahren in die Flasche kommen. Doch Sparkling Sake (Flasche 89,50 Euro; www.japan-gourmet.com) hat durchaus Qualitäten, lässt sich vielfältig einsetzen: als Aperitif, Begleitung zu Fischgerichten und Sahimi oder als Cocktail.

 

Wir haben Daniel Petermann, Barkeeper im Mandarin Oriental, gebeten,
aus Sparkling Saké einen Drink zu kreieren.
Es wurde der “Rising Moon“.

 

Zutaten

 

3 cl Ingwerlikör „Max und Daniels“
1 cl Yuzu Saft (Citrussaft)
1 Scheibe Ingwer, im Shaker andrücken
Gut shaken und dann mit Sparkling Saké auffüllen
Als Deko passt eine Ingwerscheibe