Reichsrat von Buhl – Große Gewächse und ein großartiges Event

Reichsrat von Buhl - Große Gewächse und ein großartiges Event

Forster Freundstück, Forster Kirchenstück, Deidesheimer Kieselberg, Ruppertsberger Reiterpfad …. Große Lagen werfen ihre Schatten voraus, die Reichsrat von Buhl in ein sonnengeflutetes Event bettet. Zur Verkostung der Großen Gewächse hat sich im idyllischen Garten des Bio-Weinguts ein illustres Publikum eingefunden. 

Autor Sabine Ruhland, Fotos © foodhunter

 

Zugegeben, alles an diesem Nachmittag ist fantastisch. Wetter, Stimmung, Essen, Gäste und natürlich die Großen Gewächse. Reichsrat von Buhl lädt zur Verkostung nach Deidesheim und offeriert bereits zum Entree einen wunderbaren Tropfen: von Buhl Riesling Sekt 2018 aus der Magnum. Wie alle Sekte bei wird auch er im Champagner-Verfahren hergestellt und liegt 24 Monate auf der Hefe. Der neue Jahrgang dieses Klassikers präsentiert sich daher in der Nase mit voller Frucht von reifem Apfel und saftiger Birne, ergänzt um die Noten von Brioche und Hefegebäck,  die stets auch den Champagner charakterisieren. Im Glas feines Mousseaux, begeistert er mit lebendig-frischer Säure und elegantem Schmelz am Gaumen. Ein exklusiver Sekr, der für 36,90 € in der Magnum ein sensationelles Preis-Leistungsverhältnis bietet.

Für das leibliche Wohl der Gästen sorgen gleich drei hochklassige Kochstationen. Das im Weingut beheimatete Sushi B. mit Sushi und Sashimi, die Karlsruher Top-Adresse Tawa Yama mit Wagyu-Tatar und Pulpo und natürlich Daniel Schimkowitsch vom Restaurant L.A. Jordan mit einer feinen Bouillabaisse und Kalbsfilet im BBQ-Lack. Dazu die passenden Weine, von jung bis reif und gehaltvoll aus den Big Bottles von 1,5l – 5l. Freundstück 2014 und der 2013er Reiterpfad haben es uns besonders angetan.

 

Große Gewächse, große Flaschen, großer Genuss. Seit der Gründung  1849 steht Reichsrat von Buhl für eine terroir-geprägte, zeitlose Stilistik, die stets die Herkunft seiner Trauben aus den besten Deidesheimer und Forster Lagen stolz in sich trägt.

Entspannung unter schattigen Bäumen. Das Weingut Reichsrat von Buhl erweist sich als perfekter Gastgeber.

Nicht nur schön, sondern auch versiert in Sachen Wein, zeigen sich die Gäste, die den paradiesischen Nachmittag stets mit einem Glas perfekt temperierten Weißweines genießen.

Hatten jede Menge Spaß: Peter Fridén und Simon Prokscha vom Restaurant Tawa Yama und Justin Leone Kult-Sommelier und Anwärter für den deutschen Führerschein, da seine kalifornische Drivers-Licence hier nicht gilt. Sollten Sommeliers (ières) überhaupt einen Führerschein haben?

Der legendäre Pulpo mit Ssämjong-Mayo des Tawa Yama überzeugte auch die Gäste bei Reichsrat von Buhl.

Irisches Überraschungspaket. Darran Lovely (CVO) & Garoid O’Shaunessy, die Whiskey Warriors von der grünen Insel, präsentierten den einzigen irischen Whiskey namens Teeling mit spannender Story und eigener Destille. Hier wurden die ersten Destillate, die in den Riesling- und Pinot Noir-Fässern von Reichsrat von Buhl ruhen und reifen durften,präsentiert.

 

Weingut Reichsrat von Buhl
Weinstraße 18-24
67146 Deidesheim
Mo-Fr 10 – 19 Uhr
Sa, So, Feiertage 10 – 19 Uhr

 

 

Foodhunter bringt japanische Spitzenköche in die Pfalz