von foodhunter
Kategorie: Weine & Destillate

Weingut Emil Bauer – neue Vinothek und der Charme von Südfrankreich

Weingut Emil Bauer - neue Vinothek und der Charme von Südfrankreich
Weingut Emil Bauer & Soehne, Landau-Nussdorf

Die neue Vinothek vom Weingut Emil Bauer ist ein erfrischender Hotspot.in Landau 

Mediterran, das Wort, das diesen Platz am besten beschreibt. Azurblaue Stühle, sonnengelbe Kissen, duftender Lavendel, schattige Pinien- und  Olivenbäume und eine kleine Piazza mit erfrischendem Springbrunnen.

Die neue Vinothek vom Weingut Emil Bauer in Landau-Nußdorf ist ein mediterraner Hotspot in der Geißelgasse. Eine sommerliche Oase, die nur noch den passenden Wein braucht. Et voilà hier kommt Rosé „Emilio”. 

 

Autorin Sabine Ruhland,
Fotos ©foodhunter

 

Es ist der erste echte mediterrane Rosé Deutschlands”, sagt Martin Bauer. Warum ein echter mediterraner Rosé? „Weil wir die ersten waren, die Cinsault angebaut haben. Zusammen mit Grenache und Syrah wird daraus ein leichtfüßiger Rosé, der trotz 13 vol.% nicht schwer in den Kopf steigt und unkompliziert ist.”
Martin Bauer, immer eine Rebenlänge voraus. Foto © foodhunter
Erste mediterraner Rosé Deutschlands: Emilio. Foto © foodhunter

 

Cinsault – eine uralte Rebsorte, widerstandsfähig gegen Dürre und Trockenheit

 

Der Klimawandel macht es möglich. Schon vor Jahren, bei einem unserer ersten Besuche in der Pfalz beim Weingut Emil Bauer, liebäugelte Martin Bauer mit den Rebsorten des Piemont und Südfrankreichs.

Er hat die Lage richtig eingeschätzt und mit Cinsault einen Volltreffer gelandet, denn diese uralte Rebsorte ist widerstandsfähig gegen Dürre und Trockenheit und bringt trotzdem milde, weiche Rotweine hervor.

Cinsault gedeiht seit Jahrhunderten im Languedoc, eine Küstenregion im Süden Frankreichs, die sich von der Provence bis zu den Pyrenäen und der spanischen Grenze erstreckt.

 

Emilio hat die typische Farbe mediterraner Rosés, ein zartes Lachsrosa, leichte Kupfernuancen.

 

In der Nase angenehm frisch, mit Düften von Pflaume, weißer Johannisbeere und grüner Aprikosen – der ideale Begleiter zu Fisch und Meeresfrüchten, zu hellem Fleisch und asiatischer Küche, aber auch einfach nur zum süffeln an einem lauen Sommerabend.

Ein solches Ensemble schafft nur, wer in seinem Ort verwurzelt ist. Die Familie des Weinguts Emil Bauer hat alle familieneigenen Häuser einbezogen und eine Art kleines Dorf kreiert. Foto © foodhunter
Der „Dorfbrunnen”, um den sich die Garten-Terrassen schmiegen. Foto © foodhunter
Genuss unter schattigen Bäumen. Foto © foodhunter

 

Sky & Sand Chardonnay, Insomnia Sauvignon Blanc, Beachball Viognier – das Jahr 2022 hat wahre Perlen erschaffen

2022 war für die Winzer der Pfalz ein Top-Jahr mit einem heißen Sommer. „Die Natur hat’s selbst gerichtet”, sagt Martin Bauer. Wir verkosten vorab drei hochkarätige Weine des Weinguts, die mit Jahrgang 2022 erst ab September im Handel sind. „Der Wein braucht noch ein paar Wochen Ruhe bis er in der Verkauf kann.”

Sky & Sand Chardonnay 2022”. Strahlendes Gelbgold im Glas, Aromen von Melone, Birne, Brioche. Vollreife Frucht und eine cremige Textur am Gaumen. „Der Wein wird kühl vergoren, dadurch verläuft die Gärung langsamer, ca. 2-3 Monate. Zudem geben wir ungepresste Trauben dazu. Dadurch erhalten die Weine diese besondere Fruchtigkeit. Der Vergärung folgt die Reifung in Tonneaux aus Eichenholz, um den Weinen neben Frucht auch eine elegante Fülle zu verleihen.”.

Bei der Gärung wird Trockeneis zugeführt. Dadurch gehen die Beeren auf und das Aroma bleibt im Wein.

 

Der  2022 „Insomnia Sauvignon Blanc” ist ebenfalls zu 100 % Handarbeit. Auch er wird gekühlt vergoren. Bei der Gärung wird Trockeneis zugeführt. „Dadurch gehen die Beeren auf und das Aroma bleibt im Wein”, erklärt Martin Bauer.

Der Insomnia zeigt sich facettenreich mit würzigen Noten und seiner charakteristischen Frische. Martin Bauer lässt uns den 2022 „Beachball Viognier”kosten, einer seiner persönlichen Lieblinge und im Tonneau ausgebaut.  Schimmerndes Goldgelb, perfekt ausbalancierte Noten von Birne, Mandarine und Litchi, aber auch ;Mandel und Muskat. – Der Weinherbst kann kommen!

Die Kombination aus Tradition und Moderne liegt den Brüdern Martin (li) und Alexander Bauer (re) besonders am Herzen. Ihr Riesling mit dem Etikett „Sex, Drugs & Rock’n’Roll – just Riesling for me, thanks!“ war eine Werbeidee zur ProWein, brachte jedoch den Durchbruch für ihr Weingut, das heute für seine provokanten Etiketten mindestens ebenso bekannt ist wir für seine exzellenten Weine. Foto © foodhunter
Sky & Sand Chardonnay 2022 – erst ab September 2023 im Verkauf. „Der Wein braucht noch Ruhe”, sagen Martin Bauer und seine Schwägerin. Wir durften vorkosten: Noten von reifer Birne, Melone, Brioche im Vordergrund. Für 24,50 € ein exzellentes Tröpfchen. Foto © foodhunter
Das Interieur der „Sommer-Vinothek” – stilsicher und minimalistisch, wie immer bei Bauer. Foto © foodhunter

 

Weingut Emil Bauer
Weinhandlung: Walsheimer Straße 18
neue Vinothek: Geißelgasse 33
76829 Landau/Nußdorf

Arrow right icon