Weißbier-Tiramisu – bayerisch-italienische Liebe

Weißbier-Tiramisu - bayerisch-italienische Liebe

München gilt als nördlichste Stadt Italiens und wer einmal das Weißbier-Tiramisu aus dem „Tegernseer Tal – Bräuhaus” gekostet hat, wird auch die großartige kulinarische Liebe zwischen beiden Ländern verstehen. Unbedingt erforderlich: Weißbiergläser – sonst schmeckt’s einfach nicht. Nicht vergessen: 12 Stunden kaltstellen, also rechtzeitig vorbereiten!

 

Rezept Tegernsee Tal-Bräuhaus,
Fotos ©foodhunter

 

Weißbier-Tiramisu
Zutaten 4 Portionen

250 g Mascarpone
2 Bio-Eier
60 g Zucker
0,25 l dunkles Weißbier
2 Blatt Gelatine
0,2 l Sahne
8 Löffelbiskuits
4 Weißbiergläser

 

Zubereitung

 

Gelatineblätter einzeln in kaltes Wasser legen, damit sie nicht zusammenkleben und 5–10 Minuten einweichen.

Eier trennen. Das Eigelb mit 40 g Zucker und 0,1 l Weißbier im Wasserbad warm aufschlagen.

Löffelbiskuits im restlichen Weißbier einweichen.

Sahne aufschlagen.

Eiweiß mit 20 g Zucker aufschlagen.

Die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine in die warme Eimasse geben. Mascarpone unterrühren.

Danach Eiweiß und Sahne unter die Mascarpone-Masse heben.

Weißbiergläser zu 2/3 mit der Masse füllen.

Zwei eingeweichte Löffelbiskuits senkrecht hineinstecken und die Gläser mit der restlichen Creme auffüllen.

12 Stunden kalt stellen.