Gazpacho Andaluz – unser Lieblingsrezept

Gazpacho Andaluz - unser Lieblingsrezept

Ein andalusisches Nationalgericht, feurig, scharf, fruchtig-süß dank sonnenreifer Tomaten. Ganz wichtig: winzig klein geschnittene Würfelchen von Zwiebel und Paprika müssen am Ende obendrauf! Die verleihen der Gazpacho Andaluz den Kick Frische. Hier Foodhunters Lieblingsrezept.

 

Autor Sabine Ruhland, Fotos ©Foodhunter

 

Zutaten (4-6 Portionen)

900 g aromatische Tomaten
400 g Salatgurke
je 1 Paprika, gelb, rot
1 rote Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
3 EL Olivenöl
¼  l Gemüsebrühe
¼ l Rinderfond
½ roter Peperoncino, frisch
Pfeffer, Salz, Zitrone

Beilage: hauchdünn geschnittenes (2-3 mm) Baguette (im Ofen angeröstet bis haselnussbraun)

 

Zubereitung

  1. Tomaten in grobe Würfel schneiden. Je eine gelbe und rote Paprika entkernen und in Würfel schneiden.
  2. Salatgurke schälen, das kernige Innere mit einem Löffel herauskratzen und den Rest in Stücke schneiden. Mit der warmen Gemüsebrühe in den Mixer geben.
  3. Knoblauchzehen, entkernte Peperoncino und das Olivenöl in den Mixer dazugeben und alles fein pürieren.
  4. Die Gazpacho in eine Servierschüssel umfüllen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz pikant würzen.
  5. Die Schüssel abgedeckt im Kühlschrank mind. 3 Stunden kühlen.
  6. Die Zwiebel sowie etwas von der Salatgurke, der roten und grünen Paprika zur  Dekoration in Brunoise schneiden (winzig kleine Würfelchen). Vor dem Servieren den Saft einer ½ Zitrone unterrühren.
  7. Nach Belieben geröstete Baguettescheiben dazulegen.

 

Gazpacho Andaluz, foodhunter