Málaga – kulinarische Adressen

Málaga - kulinarische Adressen

Die Stadt mit den fast 365 Sonnentagen im Jahr ist nicht nur Picassos Geburtsort und Anlaufstelle für die Costa del Sol, nein auch kulinarisch ist sie eine Entdeckungsreise wert. Wir haben für Foodhunter das ‚Málaga Gastronomy Festival’ besucht und die feinsten Adressen für Feinschmecker zusammengestellt. Hier sind unsere Top Ten.

Autor Angelika Frank, Fotos Angelika Frank

 

 

El Pimpi – Bar und Bodega

Die schönste Bar und Bodega ist nicht zu übersehen: mitten in der Altstadt gleich um die Ecke des berühmten Picasso Museums. Am besten genießen Sie erst die Kunst und dann die besten Drinks im El Pimpi. Chef Pedro empfiehlt einen  Moscatel Iberia  – herrlich süß. Auch für den Serrano-Schinken (Jamón Serrano) ist El Pimpi bekannt. Unser Tipp: zugreifen! www.elpimpi.com

 

ElPimpi3716

 

Mercado Central de Atarazanas – das Herz der Stadt

Dieser Markt ist ein Genuss für alle Sinne, denn es  gibt alle Delikatessen Málagas. Wir kaufen bei Mario die besten getrockneten Früchte, Nüsse und Mandeln, die man sich vorstellen kann. Und kosten das ‚Herz von Málaga’: eine Feige mit einer Mandel im Innern. Die Bar Atarazanas gleich am Eingang serviert mittags exzellente  Fischgerichte – frisch vom Fang. Öffnungszeiten täglich außer sonntags 8- 15 Uhr

 

Markt4104

Casa Mira, C/. Larios, 5 – Eis fantastisch!

Die Casa Mira in der Haupteinkaufsmeile macht das beste Eis – auch das berühmte Málaga Eis mit vielen in Moscatel getauchten Rosinen. Allerdings empfiehlt uns Maria die Sorte Nougat, sie sei die eigentliche Spezialität des Hauses. Und die vielen Turróns: zum Beispiel Turrón de Alicante, Turrón Frutas, Turrón de Cadíz und ganz besonders süß: Turrón de Mazapán. www.casamira.es

 

CasaMira3639

La Cosmopolita – spanische Fusion Küche

In diesem Restaurant verwöhnt Daniel Carnero mit einer spanischen Fusion Küche. Schrimps Tartar mit Knoblauch und Petersilie, Artischocken mit Seehase oder Iberisches Schwein mit Thai Salat. Carlos hat uns zum Hauptgang Chinchilla Rotwein aus Ronda, Jahrgang 2014 serviert; vollmundig und kräftig. Auch das Interior bekommt das Prädikat “sehr gut” von uns. (Kommentar Dezember 2015: derzeit geschlossen!!!)

 

LaCosmopolita4193

“Spain Food Sherpas” – machen Appetit

Eine kulinarische Tour der Extraklasse, geführt von lokalen Gourmet-Experten, den  Spain Food Sherpas. Simone, seit sechs Jahren in Málaga, ist eine von ihnen. Sie hat uns durch den Markt und die Altstadt geführt und alles rund um Küche, Kulinarik und Tradition erzählt; typische Rezepte inklusive. Mit ihr haben wir die Lokals und Tante Emma Läden der Stadt am Meer entdeckt, dort wo die Einheimischen kaufen: zum Beispiel bei dem Bäcker El Comenero (alles Hand gefertigt) oder Ultramarinos Juan De Dios Barba (Schinken, Bacalao, Wein und Biere kleiner Manufakturen) oder dem Café Central mit fast unendlich vielen Cafésorten. www.spainfoodsherpas.com

 

FoodSherpas4093

Bodega y Vinedos de La Capucchina S.C. Mollina

Nehmen Sie sich Zeit für einen Ausflug ins Hinterland. Wir empfehlen das feine Weingut Von Susana Garcia Segura. Sie betreibt die Bodega y Vinedos de La Capucchina S.C. bei Mollina. Dort wo früher Mönche lebten, presst sie heute mit ihrer Familie Wein und Olivenöl – und verköstigt auch kleine Gruppen. Moscatel von Alejandría, Cabernet und Syrah gehören zu ihren ausgezeichneten Weißweinen. Das mediterrane Klima ist jedem Tropfen anzumerken. Die 20 Hektar Weinberge sind von riesigen Olivenhainen umgeben. www.bodegalacapuchina.es

LaCapucchina1080751

La Recova

Bei Antonio haben wir besonders gute Tapas und ein typisch spanisches Ambiente genossen. Er serviert Oliven mit Orange und Zitrone bespritzt. Zum feinen Moscatelle haben wir Salchichon (Salami) und Ziegenkäse degustiert, inklusive Piquitos (Kräcker). Zum Ziegenkäse gab es ein dickflüssiges Quittenmousse. Wer mag kann auch Tortilla oder Calamares bestellen. In der Bodega bieten lokale Handwerkskünstler und Manufakturen ihre Werke an. Tipp: Honig mit Avocado-Geschmack. www.larecova.es

 

LaRecova4136

Los Patios de Beatas

Die beste Vinothek am Ort ist nicht nur bekannt für ihre namhaften Weine aus der Region und dem Rest der Welt, sondern auch für seine feine Küche und das integrierte Weinmuseum. Julian Sanjuan, der Chef-Somelier führt Sie gerne. Aber nicht nur seine Weine sind Spitze (400 Sorten) auch das Interior ist voller Überraschungen: Im Innenhof kann ein wunderschönes Glasdach, bemalt von Barberan, bewundert werden. Die Kacheltische zeigen Szenen der Weinernte. Wir empfehlen den Weisswein: Barbadillo Solear Manzanilla. Das würzige Aroma passte perfekt zum frischen Kabeljau. Julian besitzt mehrere Weingüter in der Region und beliefert zahlreiche, ausgezeichnete Restaurants mit seinen guten Tropfen. www.lospatiosdebeatas.com

 

Vinothek3771

Ultramarinos Juan De Dios Barba

Ultramarinos sind die kleinen, feinen Delikatessläden, die meistens von Familien betrieben werden. Sie führen nur Produkte lokaler Manufakturen. Der Name weist auf ihre Herkunft hin: ursprünglich waren es Händler und Fischer, die ihre kostbare Ware per Boot an Land brachte. Juan De Dios Barba ist einer von Ihnen. Sein Luft getrockneter Schinken ist legendär. Aber auch die Biere aus kleinen Brauereien werden uns empfohlen. Zum Beispiel Er Boquerón mit Salzwasser. Wir probieren es das nächste Mal! Martinez, 10

 

Ultramarinos4111

Centre Pompidou Málaga

Last not least einen Augenschmaus: seit wenigen Wochen gibt es ein Centre Pompidou in Málaga, das erste außerhalb Frankreichs. Der bunte Glaskubus lädt zu inspirierenden Ein- und Ausblicken an. Wer moderne Kunst liebt und neben Kulinarischem auch noch Kultur erleben möchte, sollte dieses neue Highlight nicht auslassen. www.centrepompidou.es

CentrePompidou3962