Presskaviar

Presskaviar

Es braucht wohl mindestens eine Flasche Wodka, um diesen konzentrierten und intensiven Kaviar zu schätzen, denn für Presskaviar bester Qualität wird in Russland auch bester Kaviar verwendet. Somit kostet ein Kilo Presskaviar bei Dimitri Schwalb in der Münchner Grand Caviar Lounge 1.100 Euro, während die gleiche Ware als “normaler Kaviar” um die 800 Euro kostet. 

 

Autor Dirk Vangerow

 

Lokaltermin bei Grand Caviar in München am Viktualienmarkt. Inhaber Dimitri Schwalb offeriert eine Spezialität: Presskaviar. Nie zuvor gesehen und auch geschmacklich kräftiger und intensiver nach Fisch schmeckend. Vielleicht nicht jedermanns Sache.

 

In Russland wird Presskaviar als russischer Trüffel bezeichnet

 

Und auch wie Trüffel behandelt:  in hauchdünne Scheiben geschnitten über Pasta oder Tatar. Noch luxuriöser geht es, wenn Presskaviar zu einem  Carpaccio von geräuchertem Störfilet gereicht wird.

 

Almas. Des Kaviars höchste Weihe.