Rezept Tomatensuppe – ohne Sahne

Rezept Tomatensuppe – ohne Sahne

Den Sommer einfangen. Das geht blitzschnell mit unserer ultimativen Tomatensuppe. Ein einfaches wie raffiniertes Rezept. 

 

Rezept & Foto ©foodhunter

 

“Hammer!” Das hören wir immer wieder, wenn bei uns zur Einstimmung des Dinners mal wieder diese Suppe auf den Tisch kommt, die wir übrigens gerne im Glas oder einer Espresso-Tasse servieren.

Das Rezept ist aus uralten Zeiten und unsere “ca.-Angaben” können Sie nach Lust und Laune variieren. Wenn beispielsweise kein Knoblauch gewünscht ist, dann eine Zwiebel mehr. Oder etwas Grünes wie Rucola dazu. Gerne Chili für Schärfe. Alles ist möglich.

  • 1 Kilo Tomaten
  • 3 rote Zwiebeln
  • 3 frische Knoblauchzehen
  • Olivenöl, Balsamico, Salz, Zucker, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Backofen auf 140 Grad vorheizen. Tomaten und Zwiebeln vierteln (natürlich Strunk raus und Zwiebel schälen), Knoblauchzehen andrücken und dazugeben. Alles in eine Auflaufform und großzügig mit gutem Olivenöl beträufeln. Für 1-1,5 Stunden in den Backofen schieben, dazwischen mal wenden.
  2. Das weiche Gemüse pürieren (Mixer oder Zauberstab), eventuell etwas heißes Wasser dazu. Danach die Suppe durch ein Sieb passieren, um Reste wie Tomatenhaut zu entfernen.
  3. Jetzt mit ca. 2 TL Zucker und 2 TL Salz abschmecken, auf Wunsch ein Schuss Balsamico dazu. Die Suppe in Gläser füllen und gehackten Rucola als Garnitur obendrauf.
  4. Der Clou: Keinerlei Sahne oder Geschmacksverstärker, sondern die pure Tomate. Besser geht kaum.