Sexy Fenchel! Mit Blutorangen und schwarzen Oliven

Sexy Fenchel! Mit Blutorangen und schwarzen Oliven

„Es gibt was mit Fenchel” lässt meist nur wenig Begeisterung bei den Gästen aufkommen. Zumindest in unseren Gefilden. Anders sieht es im Mittelmeerraum aus, dort ist vor allem wilder Fenchel ein beliebtes Gewürz – für Fisch und Fleisch, Wurst- und Brotspezialitäten Würste, Lamm, Salate. Zeit, dem Fenchel mal eine Hauptrolle zu geben, denn nicht nur die wilde Variante besitzt diesen sehr eigenen Geschmack zwischen Kümmel, Kerbel und Koriander, sondern auch die uns bekannten Knollen. Hier kommt ein sensationelles Fenchel-Einsteiger-Rezept. 

 

Autor Sabine Ruhland
Bild oben: wilder Fenchel, ©Ulrike Leone, Pixabay

 

 

Eine anregende Vorspeise für 2 Personen:
Fenchel mit Blutorangen

 

Zutaten

1 Fenchelknolle mit Grün
1 Blutorange (es geht auch eine helle Orange)
Salz, Pfeffer
1/2 Bio-Zitrone, ausgepresst
5 EL gutes Olivenöl
einige Tomatenstückchen
etwas frische Petersilie
1 TL Fenchelsamen
schwarze Oliven

 

Halbieren Sie die Fenchel längs. Die holzigen oberen Teile abschneiden, das zarte Grün behalten und beiseite legen. Den unteren Strunk abschneiden.
Nun die Fenchel in hauchdünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben, salzen, pfeffern, und im Saft von Zitrone und Olivenöl einlegen.

Die Blutorange schälen und die Filets ausschneiden (ein wirklich scharfes Messer benutzen). Die Filets mit einer Prise Zucker, dem gehackten Fenchelgrün, einigen gehackten schwarzen Oliven, gezupften Petersilieblättern, ein paar Tomatenwürfeln und 1 Prise Fenchelsamen vermischen und zum Fenchel  geben. Nochmals gut umrühren

 

Fenchel verdient ein gutes Rezept! ©Katharina Klinski, Pixabay