The World of foodhunter / Alle Fotos oben ©foodhunter

„Der Strauß braucht ständig was zu gucken, sonst geht er vor Langeweile ein.“

70 Jahre alt werden Strauße in freier Wildbahn, als Zuchttier kaum älter als 10-14 Monate. Ihre Aufzucht ist schwierig, denn im Stall lassen sie sich nicht halten. „Strauße sind Fluchttiere. Sie brauchen Platz, rund einen Hektar für 20 Tiere, und viel zu gucken, sonst gehen sie vor Langeweile ein“, sagt Christoph Kistner, der die Farm zusammen mit Uschi Braun aufgebaut hat und betreibt. Heute sind die beiden Experten, wenn es um die artgerechte Haltung der Strauße und um die Direktvermarktung von Straußenfleisch geht. Ihr Betrieb ist einer der führenden in Europa. Doch genügend Platz gibt es auch in der Pfalz nicht, weshalb Mhou seine Küken in Vertragsgebiete schickt und später als Straußenfleisch wieder zurückbekommt.

Mehr lesen

 

Load More