Rezept: Gebeizter Lachs auf Chips

Rezept: Gebeizter Lachs auf Chips

Foodhunter liebt die kleinen, feinen Dinge, die Passion, Genuss umzusetzen und für andere erlebbar zu machen.  Eine leidenschaftliche Foodhunterin ist Birgitt Staadt, die sich von fremden Urlaubsküchen inspirieren lässt, den Geschmack einfängt und in leicht nachzukochende Gerichte verwandelt. Ihr Buch Urlaubsküche Teil II ist gerade herausgekommen und uns hat sie ihre Lieblingsrezepte verraten. Hier das Rezept für gebeizten  Lachs auf Chips.                              

  Zutaten

1 Lachsfilet mit Haut – 800 bis 1000 g
1 Orange
1 Bund Dill
2 EL  Zucker
2 EL Salz
12 Wacholderbeeren
große, gesalzene Chips
(Anm. der Foodhunter-Redaktion: leicht selber zu machen: Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden, auf Backpapier legen, mit Öl beträufeln und ab in den Ofen bis sie schön kross sind, salzen, fertig.)

Kartoffelchips selbst gemacht, Foto Foodhunter

Zubereitung

Die Wacholderbeeren zerstoßen und mit dem Zucker und dem Salz vermischen. Den Lachs entgräten und in 2 Teile schneiden. Die Zucker-Salz-Beerenmischung auf der Fleischseite des Lachses verteilen. Die Orange heiß abwaschen, trocknen, die Schale fein abhobeln und auf dem Fisch verteilen. Dill waschen, trocken schütteln, zerpflücken und ebenfalls auf den Lachs geben.

Nun beide Seiten aufeinander legen, sodass die Hautseite von beiden Lachsteilen nach außen zeigt. Stramm in Folie wickeln und in einer Schale 48 Stunden beizen.

Danach den fertig gebeizten Lachs mit kaltem Wasser gut abspülen und das Fleisch mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden. Auf Chips anrichten und mit etwas Dill garnieren.

Appetit auf mehr?

www.meineurlaubskueche.de

ckisf