Istanbul: Die besten Hotels

Istanbul: Die besten Hotels

Istanbul ist keine Stadt für einen Wochenend-Trip, dazu ist die Metropole zu groß, zu abwechslungsreich, zu aufregend zwischen den Kontinenten. Schon bei den Hotels ist die Verlockung groß. Edel, stylish, luxuriös, puristisch, mondän, am Wasser, im Zentrum, in Asien, in Europa … 

 

Autor Sabine Ruhland,
Foto oben fotolia © Nicolai Sorokin

 

Four Seasons Hotel Istanbul at the Bosphorus

Ein Palast aus dem 19. Jahrhundert direkt am Bosporus. Es gibt Gäste, die das Glück hatten, abends bei einem Glas Champagner auf der Terrasse einen Schwarm Delfine vorbeiziehen zu sehen. „Ein magischer Moment.“ Doch auch sonst ist dieses Hotel eine Oase in der Mega-City Istanbul. Sehr elegant, mit einer gigantischen Terrasse. Die Küche ist eine perfekte Mischung aus türkischer und italienischer Küche. Mag sein, dass dies am sympathischen Hoteldirektor Leonardo Baiocchi liegt, Italiener durch und durch.  www.1.fourseasons.com/de/bosphorus

Four seasons Bosporus

 

Four Seasons Sultanahmet

Einst war es ein Gefängnis, vergitterte Fenster im Erdgeschoss lassen noch einen Hauch davon erahnen. Ansonsten ist dieses Haus einfach nur wunderbar und kein Gast wird sich dem Charme entziehen können, der mit dem Entree beginnt und eigentlich nicht endet. Fein abgestimmt die Einrichtung, Spitzbögen und weite Räume, Innenhof, Terrassen und ein Wintergarten, den bei unserem Februar-Besuch ein Kaminfeuer erhellte. Die Zimmer bieten alle Annehmlichkeiten, Holzjalousien und Mosaikfliesen in den Bädern sorgen für orientalisches Flair. www.1.fourseasons.com/de/istanbul/

Four Seasons, Foto Foodhunter8

 

The Sofa Designhotel

Nisantasi ist das „Soho“ Istanbuls. Quirlig, kosmopolitisch, trendy. Ein Viertel, das uns sofort gefällt. Ob alteingesessene Restaurants oder moderne Bars, kleine Kramerläden oder Luxuslabels – hier ist alles vertreten. Mittendrin, extrem exponierte Lage, das Sofa Hotel. Wie alle Designhotels behält sich auch das Sofa eine unterkühlte Atmosphäre vor. Die Rezeption liegt im ersten Stock – nur über einen Fahrstuhl erreichbar, der junge Concierge bleibt bei der Ankunft der Gäste entspannt sitzen, die Zimmer so modern, dass wir uns über die speziellen Seifen richtig freuen. „The Hippest Hotel in the Hippest District“, sagt es über sich selbst. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Lage allerdings ist schlichtweg genial. www.thesofahotel.com

The sofa, Foto Foodhunter

 

W Hotel

Nicht weit vom Bosporus entfernt, liegt das W Istanbul, mitten im Zentrum der restaurierten Akaretler-Reihenhäuser, umgeben von Design- und Kunstgalerien sowie noblen Boutiquen. Die Gegend ist elegant, schick, ein Fischmarkt (dessen Beton-Architektur uns allerdings gruselte)  ist ebenso zu Fuß erreichbar wie kleine Gassen mit authentischen Teehäusern. Das Entree des Hotels lässt erblinden, vor allem wenn draußen die Sonnen scheint. Es ist stockfinster, viel Lila, Schwarz, gedämpftes Licht. Erinnert uns an das Royalton Hotel in New York. Hier trifft sich der junge Jetset, Design. Kunst, Geld. Sehr schick. A place to be, wie es so schön heißt. Weshalb auch die Zimmer die entsprechenden Namen tragen: Fabulous, Wonderful, Mega oder Spectacular. www.wistanbul.com.tr

W Hotel Istanbul

 

Sumahan on the Water

Ein einzigartiges Haus, keine Frage, Hier haben Architekten mit gekonnter Hand Historie in ein modernes Schmuckstück verwandelt. Es liegt auf der asiatischen Seite, im Viertel Çengelköy direkt am Bosporus mit spektakulärem Blick. Authentisch die Nachbarschaft: viele Fischerhäuser, die derzeit renoviert werden und authentische Lokale. www.sumahan.com

Bildschirmfoto 2013-02-20 um 10.27.09

 

Ottoman Imperial Boutiquehotel

In der Altstadt Istanbuls, direkt neben der Hagia Sophia und in unmittelbarer Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie dem großen Bazar, der Blauen Moschee und dem Topkapi-Palast. Wenig Zimmer und für viele der Inbegriff an Luxus und Exklusivität. Für höchst gediegene Aufenthalte. www.ottomanhotelimperial.com

Ottoman Imperial Istanbul