Rezept: Gebratene Steinbeißerbäckchen

Rezept: Gebratene Steinbeißerbäckchen

Das Kramerfeicht am Starnberger See ist eigentlich gar kein “richtiges Restaurant”, hat nur zwei Tage im Monat geöffnet. Die Küche allerdings ist high-leveled. Mit viel Überredungskunst konnten wir ein traumhaft gutes Rezept entlocken: Gebratene Steinbeißerbäckchen auf Bärlauch-Zitronenpesto.  

 

Autor Sabine Ruhland, Rezept Kramerfeicht

 

Gebratene Steinbeißerbäckchen auf Bärlauch-Zitronenpesto 

Für 4 Personen als Hauptgang

ZUTATEN

 

  • ca. 750 g Steinbeißerbäckchen
  • 500 g grünen Spargel
  • ca. 150 g Bärlauch ( gute Handvoll)
  • Handvoll geröstete Pinienkerne
  • 1 geschälte Knoblauchzehe
  • Extra Vergine Olivenöl
  • Meersalz, weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Biolimetten (trotzdem abwaschen)
  • Worcestershiresauce
  • paar Flocken Butter

 

ZUBEREITUNG

 

Die Bäckchen kalt abwaschen, trocken tupfen und mit Meersalz, dem weißem Pfeffer, Saft von einer halben Limette und ein paar Spritzern Worcestershiresauce würzen. Beiseite stellen.

Einen Topf mit Wasser mit Lorbeerblatt, einem Spritzer Zitronensaft und Zucker zum Kochen bringen und den geschälten grünen Spargel darin bissfest blanchieren.

Den grob gehackten Bärlauch ( nicht blanchiert),  Knoblauch, die Pinienkerne, etwas Meersalz und gemahlenen Pfeffer Abrieb und Saft von einer Limette in einen Steinmörser geben und mit nach und nach zugegebenem

Olivenöl zu einer sämigen Paste mörsern (es geht auch der Stabmixer)und abschmecken.

Die Bäckchen in einer heißen Pfanne links/rechts anbraten vom Feuer nehmen und die Butter zugeben, ziehen lassen.

Spargelstangen anrichten mit Pesto beträufeln und den Fisch anlegen und mit dem “Butterfond” aus der Pfanne überziehen und evtl. noch ein kleines Töpfchen Pesto extra dazustellen zum dippen mit röschen Baguettescheiben

TIPP: Das Pesto hält im Kühlschrank im geschlossenem Glas mit Öl bedeckt auch ein paar Wochen!